top of page

Quereinsteiger und Erzieher - worin unterscheiden sie sich?

Quereinsteiger und Erzieher - worin unterscheiden sie sich?


Wenn du als Quereinsteiger auf der Suche nach einem neuen Beruf bist, fragst du dich sicherlich, welche Aufgabengebiete gut zu dir passen. Hast du schon einmal über einen beruflichen Start in der Kita nachgedacht? Hier erwarten dich tolle Projekte und vor allem neugierige Kinder.


Viele Quereinsteiger haben Angst, dass sie in der Kita nicht die gleiche Funktion erfüllen können wie die ausgebildeten Erzieher. Mach dir darüber keine Sorgen – hier erkläre ich dir, worin sich Quereinsteiger und Erzieher unterscheiden und wieso sie sich ähnlicher sind als du denkst.



Als Quereinsteiger in der Kita starten


Wenn du ganz neu in einer Kita-Gruppe bist und noch keine Berufserfahrung hast, kann es sein, dass du erstmal langsam an die Aufgaben herangeführt wirst. Das bedeutet aber nicht, dass du nie die gleichen Projekte wie ein Erzieher übernehmen wirst.


Am Anfang müssen Quereinsteiger bestimmte Auflagen erfüllen und können deshalb in einem geringeren zeitlichen Rahmen arbeiten. Das ist allerdings nur so lange der Fall, bis du vollständig anerkannt wurdest. In dieser Zeit arbeitest du gemeinsam mit einer Anleitung, die dich in alle Abläufe der Einrichtung einführt und dir in der Anfangsphase behilflich ist. Das ist prima, denn so findest du dich direkt zu Beginn gut zurecht und lernst alles nach und nach kennen.


Wenn du wissen möchtest, welche tollen Aufgaben dich als pädagogische Fachkraft in der Kita erwarten, lies doch auch diesen Artikel: Pädagogische Fachkraft in der Kita – diese Aufgaben erwarten dich.


Verdient man als Quereinsteiger in der Kita weniger?


In manchen Fällen weicht die Vergütung von Quereinsteigern im Gegensatz zu der von ausgebildeten Fachkräften ein wenig ab. Aber auch das ist nur vorübergehend. Denn sobald du deine Anerkennung erhalten hast und selbst eine Fachkraft bist, bekommst du auch das volle Gehalt. Wirf dafür einen Blick in deinen Arbeitsvertrag, denn das Gehalt wird immer an den Job angeglichen, der dort vereinbart wurde (bspw. pädagogische Fachkraft).


Aus diesem Grund ist es wichtig, dass du deinen Arbeitsvertrag vor dem Unterschreiben genau liest und gegebenenfalls noch einmal nachfragst, ob dein Gehalt nach der Anerkennung angeglichen wird.


Einarbeitung: Wie schnell muss ich mich als Quereinsteiger auskennen?

Ob Quereinsteiger oder Erzieher – wer neu in einer Kita anfängt, wird erstmal in alle Arbeitsabläufe eingelernt. Natürlich dauert das bei dir als Quereinsteiger ein wenig länger, aber das ist überhaupt nicht schlimm. Du wirst viel schneller und intensiver lernen als du glaubst.


Wichtig ist eine strukturierte Einarbeitung. Dadurch lernst du nach und nach alle wichtigen Schritte kennen und bekommst immer mehr Verantwortung zugetragen. In der Regel wissen deine Kollegen auch, dass du länger brauchst, um alles kennenzulernen und alle Eindrücke verarbeiten zu können.


Damit du als Quereinsteiger in der Kita noch schneller verantwortungsvolle Aufgaben übernehmen und gut mit den Kleinen zusammenarbeiten kannst, haben wir viele hilfreiche Materialien und Vorlagen für dich erstellt. Werde im Handumdrehen zum Kitaprofi und sichere dir die tollen Angebote in unserem Shop: Kitapraxis to go.


Du hast noch Fragen zu diesem Thema? Dann schreibe uns einfach eine kurze Nachricht. Wir freuen uns, von dir zu hören!

109 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page