top of page

Zusammenarbeit mit den Eltern: Der Schlüssel zu deinem stressfreien Kita-Alltag

Dein Arbeitstag in der Kita beginnt und du freust dich schon auf die Zeit mit der Kindergruppe. Weil du die Kinder gut kennst, weißt du ganz genau, was sie brauchen und wie du den idealen Tag gestalten kannst. Wäre es nicht schön, wenn jeder Arbeitstag in der Kita stressfrei ablaufen würde?


Doch was ist eigentlich der Schlüssel zu einem stressfreien Arbeitsalltag in der Kita? Ich verrate es dir: die Zusammenarbeit mit den Eltern. Schließlich kennen die Eltern ihre Kinder am besten und wissen deshalb ganz genau über bestimmte Verhaltensweisen Bescheid. Deshalb profitieren beide Seiten von einem gemeinsamen Austausch. Du lernst, wie der Alltag des Kindes daheim abläuft, und die Eltern lernen von dir, welche Anregungen und Impulse aus pädagogischer Sicht wichtig sind.


In diesem Artikel erkläre ich dir, worauf es bei der Zusammenarbeit mit den Eltern ankommt.




3 Tipps für eine unkomplizierte Zusammenarbeit mit den Eltern


Einige Fachkräfte arbeiten ungern eng zusammen mit den Eltern, weil sie Angst haben, dass die Eltern sich in die Arbeit einmischen könnten. Dabei ist der Austausch total wichtig und hilft dir dabei, die Entwicklung des Kindes optimal zu fördern. Denn nur durch den Kontakt zur Familie lernst du wichtige Hintergründe zu verstehen und kannst deine Arbeit an die Bedürfnisse der Kleinen anpassen.


Diese 3 Dinge sind für eine unkomplizierte Zusammenarbeit mit den Eltern besonders wichtig:


- Partnerschaftliche Begleitung und Beratung der Eltern: Wenn du dir unsicher bist, was das Kind gerade braucht, oder woher bestimmte Verhaltensweisen kommen, solltest du offen mit den Eltern darüber sprechen. Wenn du Unterstützung für die Beratungsgespräche benötigst, kannst du hier vorbeischauen: Entwicklungsgespräche führen

- Offenes Ohr und Wertschätzung: Du erwartest von den Eltern, dass sie deine Arbeit wertschätzen. Gleichzeitig solltest du aber auch immer ein offenes Ohr für sie haben, wenn sie mit dir über ihr Kind sprechen möchten. Nimm dir regelmäßig Zeit dafür und findet gemeinsam eine gute Basis für die ideale Förderung des Kindes.

- Toleranz und Akzeptanz der Werte der Eltern: Gegenseitiger Respekt ist unbedingt notwendig für die reibungslose Zusammenarbeit. Kommuniziere direkt und freundlich mit den Erziehungsberechtigten und stelle die Entwicklung des Kindes immer an erste Stelle.


Damit sich die Eltern einbezogen fühlen, solltest du für Transparenz der pädagogischen Arbeit sorgen. Wenn es Neuigkeiten, Veränderungen oder wichtige Ankündigungen gibt, solltest du diese unbedingt frühzeitig mitteilen. Dafür kannst du zum Beispiel Aushänge nutzen.


Regelmäßige Veranstaltungen, wie gemeinsame Feste und Feiern, helfen ebenfalls, um miteinander ins Gespräch zu kommen und in Kontakt zu bleiben. Du kannst die Eltern bereits in die Planung mit einbeziehen. Darauf freuen sich nicht nur die Erwachsenen, sondern auch die Kinder.


Wobei kann ich dich unterstützen?


Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass der richtige Umgang mit den Eltern nicht immer leicht ist. Es ist ganz normal, dass du hier erst deinen Weg finden musst. Deshalb habe ich es mir zur Aufgabe gemacht, dich genau dabei zu unterstützen. Wenn ich dich auf deinem Weg zu einem stressfreien Kita-Alltag begleiten kann, freue ich mich über deine Nachricht!


20 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page